Geo Terra - Geologische Beratungsgesellschaft mbH
 
 

Mehrfamilienhaus (6 Parteien/12 Nutzer), Bremen (Anlagenleistung: 750 Liter/Tag)

750-1Allgemeine Projektbeschreibung
Im Dezember 2008 wurde in einem kernsanierten Mehrfamilienhaus eine Grauwasseranlage zur mehrstufigen Aufbereitung von Grauwasser in Kombination mit Regenwassernutzung mit einer vorgesehenen Tagesleistung von 750 Litern in Betrieb genommen. Daran angeschlossen sind die Sanitärbereiche bzw. die Dachfläche des Mehrfamilienhauses. Mit dem aufbereiteten Grauwasser und dem gesammelten Regenwasser werden die Toiletten versorgt.

Das in Handwaschbecken und Duschen anfallende Wasser wird der unterirdisch situierten Grauwasseraufbereitungsanlage zugeführt. Diese Wässer gelangen in den Filtertank (2.500 l) mit getauchten Ultrafiltrationsmodulen (MicroClear® Filter der Weise-Water-Systems GmbH). Durch die Membranfiltration mit einer Porengröße von 0,00005 mm, erfolgt die sichere und vollständige Rückhaltung von Schmutzpartikeln. Somit können Bakterien, welche eine Größe von 0,001 mm besitzen, bei fachgerechtem Betrieb, nicht durch die Membran gelangen.

Durch ein spezielles Belüftungsverfahren weist die Filtermembran eine hohe Standzeit auf, woraus ein geringer Instandhaltungsaufwand resultiert. Das Filtrat erreicht eine Wasserqualität, die unterhalb der EU-Grenzwerte für Badegewässer liegt. Über einen mit Unterdruck versehenen Filtratabzug wird das Filtrat dem Betriebswassertank (5.000 l) zugeführt.

Die gesammelten Niederschläge der Dachfläche werden über einen Regenwasserfilter und beruhigten Zulauf ebenfalls dem Betriebswassertank zugeführt (Gebrauchsmusterschutz der GeoTerra 20 2006 014 163.4 IPC: EO3B 3/03 (2006.01). Zur Gewährleistung der Versorgung ist die Anlage mit der vollautomatischen Regenwasserzentrale „PowerRain C“ mit einer bedarfsgerechten Trinkwassernachspeisung gem. DIN EN 1717 ausgestattet. Mittels einer integrierten Kreiselpumpe erfolgt die Versorgung der Abnahmestellen über ein getrenntes und entsprechend gekennzeichnetes „kein Trinkwasser“ Leitungsnetz.

750-3Die SPS-gesteuerte Anlage wird mittels GSM-Modem fernüberwacht.
Die Betriebsdaten werden per E-Mail versendet und dokumentiert.

Technische Beschreibung
• Tankbauteil „Betriebswassertank“: 5.000 l
• Tankbauteil „Filtertank“: 2.500 l
• MicroClear® Filter (3,5 m² Filterfläche)
• mittlere Filtrationsleistung: rd. 80 l/h
• benötigte mittlere Monatsleistung: rd. 10 m³
• SPS-Steuerung und GSM-Modem
• Regenwasserzentrale „PowerRain C“

750-2Wartungs- und Betriebsdaten
Wartungsintervall: 1 x jährlich bzw. je nach Laufzeit- / und Durchsatzmenge
Betriebserfahrung: 9 Monate (Dezember ´08 – August ´09)

Projektbeteiligte
GeoTerra (Aachen)
iWater (Sankt Augustin)
Fa. Fressonke (Bremen)